ArmA2: Operation Arrowhead für 22,41€ inkl. Versand vorbestellen! …ein Teil des Geldes geht an uns und hilft dabei A-A.de im Netz zu halten.

Vergleich: Armed Assault & Operation Flashpoint

Um den Vergleich fair zu halten haben wir versucht den relativen Entwicklungsstand der Bilder gleich zu halten - somit stellen wir frühe Armed Assault Bilder nur Screenshots von Operation Flashpoint: CWC gegenüber.
Ebenfalls haben wir uns erlaubt Bilder von Mods und Addons zu OFP außen vor zu lassen. Wir werden eine solche Darstellung später anfügen.

Luft & Helikopter:

Armed Assault Operation Flashpoint Vergleich-2Armed Assault Operation Flashpoint Vergleich-1
In der Luft hat sich grafisch einiges getan. Verschiedene Quellen sprechen von sehr viel höherer Sichtweite und besonders hoher Detailvielfalt, wenn man in Armed Assault über die Landschaft fliegt.

Helikopter Chassis sowie Cockpits profitieren stark von den neuen Grafikeffekten, die in Armed Assault eingeführt wurden. Auch das Nachladen von neuer Landschaft funktioniert in Armed Assault besser, da nur sichtbare Landstriche durch Streaming im Arbeitsspeicher abgelegt werden. Dadurch bleiben mehr Ressourcen für das Rendering.

Ob es wieder Flieger geben wird ist noch nicht vollständig klar. Auf der einen Seite wurde dies auf dem Mapfat Workshop offiziell negiert, auf der anderen Seite sprechen neuere Quellen (IDEA Games Website, E3 Handout) von "Kampfjets".

Landschaft & Infantrie

Zurück auf dem Boden offenbart sich dem Spieler erst das volle Ausmaß des neuen Detailreichtums:

Armed Assault Operation Flashpoint Vergleich-3Armed Assault Operation Flashpoint Vergleich-0
Größere Sichtweite & mehr Details sind Markenzeichen von Armed Assault

Durchgehende Graslandschaft, echte 3D Modelle für Bäume und Büsche (wir erinnern uns an dieser Stelle an die "zusammengeklebte" Sprites-Vegetation in OFP) sowie wesentlich höhere Sichtweite schaffen ein ganz neues Mittendrin-Gefühl. Auch hier wird durch Streaming als Nachlademethode viel Performance für mehr Details und höhere Sichtweite freigesetzt. Ein weitere Möglichkeit ergibt sich durch Streaming: Die 400 km² große Insel von Armed Assault. Diese ist größer als alle bisherigen Inseln in OFP + Addons zusammen.

Armed Assault Operation Flashpoint Vergleich-6
Die Fußsoldaten, die in Armed Assault mit bis zu 60 Mann gleichzeitig im Einzelspielermodus dargestellt werden, profitieren am meisten von der neuen Belichtung und von den neuen Animationen. Letztere wurden in einem Motion-Capturing Studio verfeinert und sehen deutlich ansehnlicher aus als im Vorgänger.

Die Belichtung ist insbesondere durch Echtzeitschatten, HDR-Rendering und Normalmaps zur realistischen Belichtung von Unebenheiten aufgewertet worden. Man beachte beim Soldatenbild rechts oben den rechten Arm der beiden Modelle. Obwohl die Polygonanzahl der Arme nur unwesentlich gestiegen ist, wird durch Normalmaps ein ungleich realistischerer Schattenwurf möglich.

Inhaltlich wurde die Anzahl der Waffen fast verdoppelt. Wie es bei der Anzwahl der verschiedenen Spielermodelle, Gesichter und Infantrie-Klassen aussieht ist bis dato nicht bekannt.

Fahrzeuge

Zwischen 30 Fahrzeuge (z.B. APCs, Panzer, Helikopter, Boote und Kampfjets) sollen es werden. Das sind fast 10 mehr als in Operation Flashpoint.
Armed Assault Operation Flashpoint Vergleich-4Armed Assault Operation Flashpoint Vergleich-5

Während die schiere Anzahl weniger beeindruckend ist (10 zusätzliche Einheiten für ein Sequel sind gut, aber nicht herrausragend), ist unter der Haube wesentlich mehr passiert. Hier ein kurzer Überblick der bereits bestätigten technischen Neuerungen:

1. Verbesserte Kollisionsabfrage (z.B. echte Flugzeugträger möglich)
2. Unbeschränkte Anzwahl an Waffen auf Fahrzeugen (OFP hatte enge Grenzen gesetzt, beispielsweise Hummer mit TOW-Launcher waren nur durch Workarounds möglich)
3. Detailreichere Modelle

Ein Vergleich des Multiplayermodus und dem Umfang der mitgelieferten Kampagnen und Missionen folgt in Kürze.

Diskussion im Forum:

Armed Assault Weitere Kommentare wurden deaktiviert. Bitte benutze obigen Diskussions-Link.

7 Kommentare anzeigen


18.10.06 um 03:07 Uhr

xiso

Gast


Zitieren
Was ich bis jetzt immernoch schade finde ist das beim schiessen von Waffen bzw Fahrzeugen nicht das Gefühl aufkommt eine wirkliche Waffe zu benutzen.
Die Sounds waren zwar gut aber
1.) Nie wirklich laut ..
2.) Der Hülsenauswurf sah sehr monoton aus und Animiert war es nicht wirklich
3.) Die Waffe hatte garkeinen Rückstoß und geringe Streuwirkung und das bei einem 50. Cal auf einem Humvee.
Ich hoffe das ändern die noch.
21.10.06 um 16:41 Uhr

Thinkle

Gast


Zitieren
Die idee nur alte OpF bilder zu nehmen, weil ja von AA auchnur "unfertige" bilder vorhanden sind, ist verständlich aber man könnte die ganze geschichte jetzt aber mal updaten mit den neuen bildern die vor kurzem veröffentlich wurden...

der meinung von xiso schließ ich mich vorbehaltlos an, maschinengewehre waren viel zu lasch, und es fehlt mal ne richtige 7,62mm bleirotze im stile eines MG3 gegen fussoldaten, nicht nur ein "langsames" M60 oder die rpk.

beim antippen des abzuges muss fast die halbe munikiste durchgesetzt werden und alleine von den querschlägern der halbe gegnerische trupp getroffen werden, und warum zum geier haben MGs einen doppelten rückstoß?
22.10.06 um 12:19 Uhr

IkaruZ

Gast


Zitieren
Also ich schliesse mich da auch an. Man hatte wirklich nicht das Gefühl, an einer M60, M16 etc. zu sitzen. Außerdem, wie wäre es nicht mal mit einer M249(SAW) oder Browning M2...halt so, das man denkt, man ist im Krieg und es fliegen die Kugeln! Allerdings fand ich den Sound von der M16 immer ein wenig "Hölzern" also, man denkt halt nicht, dass die Kugeln tödlich sind. Ich fande, dass hat sich mehr nach Platzpatronen Angehört
Aber, was ich ziemlich schlecht fände, wenn es im Editor wieder eine Begrenzung gäbe, von den Sachen die man erstellen kann. Entweder, man lässt die Begrenzung ganz weg,sodass man selber entscheiden kann, wieivel der PC aushält, oder siem achen eine Begrenzung, die ZIEMLICH hoch ist, sodass welche mit High End Pc's alles voll ausnutzen können, weiß da jmd mehr?
22.10.06 um 12:30 Uhr

IkaruZ

Gast


Zitieren
Da stimm ich zu, außer der Meinung dass die Waffen n guten Sound hatten, ich fand dass sich z.b. die M16 eher so angehört hat, als ob die Platzpatronen hatte, einfach so "hölzern" irgendwie...
Aber ich meine, man kann doch einfach mal so ne riesen Auswahl an Waffen reinpacken. Was ich auch irgendwie vermisse ist ne Stand-MG die man halz im Rucksack hat und dann aufbauen kann (sowas: Stand-MG ) Und n Mörser wäre auch mal lustig..


Aber ich hoffe viel mehr, dass es nicht wieder diese Begrenzung in dem Editor geben wird, man kann doch selber entscheiden wieviel der PC aushält..Ich will mal mehr als mit 5 Panzern, 24 Soldaten und 2 Heli's spielen!

mfg IkaruZ
09.11.06 um 19:51 Uhr

JoTheising

Gast


Zitieren
Ich hoffe nur, dass man als Modder für AA zumindest alte Ressourcen verwenden kann, die man der neuen Grafik-Engine angleichen kann, sodaß man die Dinger, die man für OPF gemacht hat, auch für AA verwenden kann (durch mögliches Angleichen ans neue System)!
11.12.06 um 08:22 Uhr

Einzeller

Gast


Zitieren
ich hab mir das mal durch gelesen und fest gestellt das ihr alle die nächsten amok läufer werden köntet....das ist ein spiel und kein richtiges leben leute also heult mal net rumm wenn es sich nicht wie "Krieg" anfühlt seit froh ihr könnt ja mal in RL an der front stehen da wünscht ihr euch das wäre ein spiel
11.12.06 um 19:53 Uhr

Tony Montana

Gast


Zitieren
ehm, grade deswegen kaufen/spielen wir doch solche spiele!
und wer spielt schon ein kriegspiel ohne waffen? sollen wir etwa aufm gotcha feld mit scharfen waffen spielen?
und wenn es sich nicht wie "krieg" anfühlt geh kann ich auch gleich tetris spielen